Wir setzen auf unserer Website nur technisch erforderliche Cookies ein. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mehr erfahren

Im Berufssprachkurs

Im Berufssprachkurs

Kommentierte ProbelektionEntdecken Sie die Besonderheiten von Im Berufssprachkurs

Wichtig!

Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser und laden Sie dann die Seite neu, damit dieser Inhalt angezeigt und genutzt werden kann.

Im Berufssprachkurs entdecken

Klicken Sie auf die roten Symbole und entdecken Sie Im Berufssprachkurs!

Lernen mit Szenarien

Neben vielen Mikroszenarien, die in den Lektionsverlauf integriert sind, finden sich zusätzlich vier Doppelseiten mit Szenarien im Beruf.

Handlungsketten

Die einzelnen Schritte eines Szenarios werden bewusst gemacht - und aktiv kommunikativ bewältigt.

Mediation im Szenario

Ein wichtiger Teilaspekt in den Szenarien ist Mediation im beruflichen Kontext. So werden z. B. Informationen weitergegeben, die dann im weitern Verlauf der Handlungskette wieder benötigt werden.

Rollenspiele

Aufbauend auf den vorherigen Aufgaben übernehmen die Lernenden unterschiedliche Rollen und trainieren die entsprechende Kommunikationssituation.

Interkulturelle Selbst- und Fremdreflexion

An die Handlungskette schließen Aufgaben an, die die Selbst- und Fremdreflexion im Fokus haben und für das Verständnis von (inter-)kulturellen und gruppenspezifischen Einflussfaktoren sensibilisieren.

Transparente Lektionsstruktur

Eine Einstiegsseite präsentiert jeweils eine berufliche Situation. Danach folgen die Lektionsabschnitte A, B, C ..., auf denen jeweils eine Sprachhandlung aus dem beruflichen Alltag im Fokus steht.

Berufsübergreifend lernen

Die berufsbezogenen Handlungsfelder folgen dem Lernzielkatalog des BAMF und sind berufsübergreifend angelegt - das Gelernte kann leicht auf andere Berufe übertragen werden.

Sanfter Einstieg

Das Vorwissen der Lernenden wird aktiviert, Musterantworten sorgen für einen niedrigschwelligen Zugang.

Flexibilität im Unterricht

Die Lektionsabschnitte sind in sich abgeschlossen, sodass sich das Material schnell invidualisieren lässt.

Kommunikationsmodi des GER

Die vier Kommunikationsmodi Rezeption, Produktion, Interaktion und Mediation sind auf abwechslungsreiche Weise abgedeckt.

Praxisnahe Grammatik

Gelbe Kästen präsentieren die für die kommunikative Aufgabe nötige Grammatik. Eine Übersicht findet sich auf der Seite "Kommunikation und Grammatik" am Lektionsende.

Mediation

Im beruflichen Kontext zentrale Mediationshandlungen wie das Weitergeben von Informationen werden gezielt trainiert.

Aktive Lernende

Den Lernenden werden immer wieder angeregt, ihr vorhandenes Wissen und eigene Erfahrungen einzubringen.

Vielfältige Textsorten

Neben "klassischen" Textsorten finden die Lernenden auch viele digitale Textsorten aus ihrer eigenen Lebenswelt.

Praxisrelevante Themen

Die Themenauswahl ist praxisnah und wird in kleinen Portionen abwechslungsreich präsentiert.

Vorentlastung

Das Lesen schwieriger Texte wie einer Betriebsvereinbarung wird durch fokussierte Aufgaben vorentlastet.

Spielerische Aktivitäten

In Anknüpfung an realen Kommunikationsbedarf wird der Lernstoff auch spielerisch aktiv geübt.

Scaffolding mit Redemitteln

Auch weniger Geübte können mithilfe der präsentierten Redemittel "sofort loslegen". Ein Überblick über die Redemittel der Lektion findet sich auf der letzten Lektionsseite.

Umgang mit „critical incidents“

Auf sanfte Weise werden die Lernenden angeregt, über kulturelle Unterschiede, Wertesysteme und Gruppengewohnheiten nachzudenken.

Lernstoff übersichtlich präsentiert

Auf der letzten Lektionsseite im Kursbuch kann man sich einen Überblick über Redemittel und Grammatik verschaffen. Der Lernwortschatz befindet sich am Ende der Arbeitsbuchlektion.

Sprechen gezielt trainieren

Zu ausgewählten Redemittel-Themen wird ein Audiotraining angeboten, sodass die Lernenden die Kommunikationsfähigkeit auch eigenständig trainieren können.

Grammatik bewusst machen und üben

Neben der übersichtlichen Darstellung können ausgewählte Grammatikthemen über Audiotrainings gezielt gefestigt werden.

Extra interkulturell

Auf jeweils drei Lektionen folgt eine Doppelseite Extra, die sich mit interkulturell-relevanten oder landeskundlichen Themen aus der Berufswelt befasst.

Umgang mit kritischen Situationen

Die Lernenden werden angeregt, interkulturell herausfordernde Situationen zu thematisieren und Lösungswege zu finden.

Passgenaues Weiterüben

Das umfangreiche und abwechslungsreiche Übungsangebot im Arbeitsbuchteil sorgen für ein intensives Training und die Festigung des Lernstoffs.

Transparenz

Verweise machen deutlich, zu welcher Aufgabe im Kursbuch die Übung passt und was das übergeordnete Übungsziel ist.

Grammatik für die Kommunikation

Auch im Arbeitsbuch ist die Grammatik in Sprachhandlungen und praxisnahe Beispielsätze eingebettet. Die unterschiedlichen Facetten eines Grammatikthemas werden deutlich gemacht.

Mediationstraining

Auch im Arbeitsbuch wird Mediation geübt. Schwerpunkt ist hier die Weitergabe von Informationen in einer konkreten Kommunikationssituation.

Sprachnachrichten

Mithilfe von gezielten Übungen werden die Lernenden angeregt, das (monologische) Sprechen auch zuhause zu üben.

Sanfte Prüfungsvorbereitung

In den Lektionsverlauf (KB und AB) sind Aufgaben eingestreut, die an die Formate der Prüfung "Deutschtest für den Beruf B2" angelehnt sind. So werden die Lernenden schon während des Kurses sanft an die Prüfung herangeführt. Das Prüfungstraining wird im Kursbuch mit der Prüfungslektion 16 und einem Modelltest abgerundet.

Binnendifferenzierung

Drei Sterne kennzeichnen besonders herausfordernde Übungen im AB.

Lernwortschatz

Am Ende jeder Arbeitsbuchlektion ist der Lernwortschatz noch einmal übersichtlich aufgelistet - inklusive Platz für Notizen.

Nach oben

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gern, rufen Sie uns an: Tel. +49 (0)89 / 96 02 96 03
Montag bis Donnerstag: 9:00 bis 17:00 Uhr, Freitag: 9:00 bis 16:00 Uhr

Oder schreiben Sie uns:

Ansprechpartner und weitere Informationen